Keramiken


                                            "Wächter"   H 180 x B 25 x T 25 cm


Fensteröffnungen in alten Klostermauern inspirierten mich während eines Aufenthaltes in der Bukowina/Rumänien. Fenster, die Geschichten erzählen. Mir gefällt die traurige Schönheit abgebröckelter Fassaden, weil hier dem Zahn der Zeit kein Einhalt geboten wurde.

 

Meine Plastiken haben eine Öffnung, wodurch ein Innen- und Außenraum entstehen und sie transparenter werden. Für mich ist entscheidend, dass  man durch die Plastik hindurchsehen oder in sie hineinsehen kann. Durch den wechselnden Lichteinfall entsteht ein Spiel von Licht und Schatten.

 

Ich arbeite mit Ton - der Erde - und dem Feuer. Der Ton nimmt Form an und verwandelt sich durch das Feuer. Meine Arbeiten vollende ich im Rakubrand. Sie erhalten erst  durch das Feuer ihren endgültigen bleibenden Charakter.


                                           "Fenster"    H 32 x B 21 x T 10 cm


                                            Fotos der rumänischen Klosterfenster